Auszeichnungen 2016

Falstaff Weinguide 2016/17

Der Winzer Norbert Bauer erzählt mit seinen Weinen die zeitgemäße Interpretation einer langen Tradition – einer Tradition, die auf tiefem Respekt vor dem Gleichgewicht der Natur basiert und auf einer klaren Linie von naturnahem Weinbau mit Wissen, Erfahrung und Gespür. Trauben aus den einzigartigen Lagen, traditionelles Handwerk und die Liebe zum Detail, verknüpft mit moderner Technik, lassen hier die Ideen des Winzers reifen und die edlen Tropfen jener außergewöhnlichen Weinlinie entstehen, die Norbert Bauer ausmacht. Seit 1721 besteht das Weingut in Jetzelsdorf im Weinviertel bereits und ist damit in 13. Generation das Weingut der Familie. Die Himmelsrichtungen weisen den Weg zu den Lagen des Weinguts. Die Weinviertler Rotweininsel Jetzelsdorf-Haugsdorf ist reich an Licht, Wärme und fruchtbarem Löss. Hier gedeihen die außergewöhnlichen Rotweine an den Hängen des Schatzbergs und der Riede Bergsatz. Die Weißweine bevorzugen ausgeprägtes Lehm-Schotter-Terroir und Urgestein. Sie reifen in den Lagen Haidberg, Diermannsee/Kellerberg und Parapluiberg. Bis zur optimalen Reife ruhen die Weine in den weitläufigen Sandkellern. Der Winzer vertraut auf den Faktor Zeit und greift in den Ausbau der Weine nur sehr zurückhaltend ein. Genussmenschen, die die Balance von Natur und Winzeratmosphäre mögen, fühlen sich hier in perfektem Einklang aufgehoben. Eintauchen in die besondere Stimmung der Landschaft und die schöpferische Energie, die man hier im Weingut überall spürt – das macht eine perfekte Auszeit aus. Wohlfühlen in den fünf liebevoll ausgestatteten Zimmern, die von Künstlern der Region mitgestaltet wurden – und noch einen guten Schluck der edlen Tropfen in der Genießer-Suite zu sich nehmen, bevor der Tag zu Ende geht.

90 Pkt. | Blaufränkisch Gerichtsberg 2013

13,5 Vol.%, DV, Barrique, 7500; Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Einladende reife Brombeerfrucht, zart nach Cassis, floraler Touch. Saftig, elegante Textur, zarte rotbeerige Nuancen, feine Tannine, mineralischer Nachhall.

90 Pkt. | Weinviertel DAC Diermannsee Alte Rebe 2015

12,5 Vol.%, DV, Stahltank, 8000; Helles Grüngelb, Silberreflexe. Mit etwas Blütenhonig unterlegte gelbe Tropenfrucht, ein Hauch von Birnennoten, feine Maracuja. Saftig, elegant, frische Säurestruktur, gelber Apfel im Abgang, extraktsüß im Rückgeschmack, bereits gut antrinkbar.

89 Pkt. | Blauer Zweigelt Bergsatz 2015

13 Vol.%, DV, großes Holzfass, 8000;

89 Pkt. | Riesling Diermannsee 2015

12,5 Vol.%, DV, Stahltank, 7000;

88 Pkt. | Weinviertel DAC Kellerberg 2015

12,5 Vol.%, DV, Stahltank, 11.000;

87 Pkt. | Gelber Muskateller Hasenecken 2015

11,5 Vol.%, DV, Stahltank, 6700;

A LA CARTE 2016

Norbert Bauer ist stolz auf seine Errungenschaften: ein Weingut auf der Sonneninsel Pulkautal, das seit 1721 bereits in der 13. Generation in Familienhand ist, langjährige Erfahrung, Handwerkskunst und vor allem seine Familie; seine Frau Gisela fungiert als Managerin und alle fünf Kinder sind bereits in den Betrieb eingebunden. Im Einklang mit der Natur und dank günstiger klimatischer Bedingungen werden auf 58 Hektar Rebfläche charaktervolle Weine gekeltert. Enge Kessel mit Sand-Lössböden eignen sich für Zweigelt, St. Laurent, Cabernet Franc und den hier selten gewordenen Blaufränkisch. Auch Weißweine finden optimale Bedingungen vor: Grüner Veltliner, Riesling, Welschriesling, Weißer Burgunder & Co gedeihen auf den Urgesteinsböden am Fuße des Manhartsberges ausgezeichnet.

91 Pkt. | 2011 Rotweincuvée Schatzberg

(CS/ME/BF/SL) Kräftige Farbe, intensive Nase, rauchige Noten, Cassis, Brombeere, Lakritze, am Gaumen straffer Wein, balancierte Textur, feinkörniges Tannin, gute Länge, Bitterschokolade und Pflaume im Rückaroma.

91 Pkt. | 2012 Blaufränkisch Gerichtsberg

Jugendliche Farbe, einladend, saftige Fruchtnote, Brombeere, Heidelbeere, rauchig, am Gaumen straffer Wein, gutes Frucht-Säure-Spiel, feinkörniges Tannin, lang.

90 Pkt. | 2014 Grüner Veltliner Alte Reben Diermannsee Weinviertel DAC

Helle Farbe, fruchtiges Bukett, Grapefruit, Birne, feine Würze, am Gaumen straffer Wein mit lebendiger Säure, pikantes Finish, gute Länge.

89 Pkt. | 2014 Gelber Muskateller Hasenecken

Jugendliche Farbe, zarte Blütenaromen, Muskatnuss, Kräuter, am Gaumen straffe Textur, feinfruchtiges Säurespiel im Finish.

89 Pkt. | 2014 Grüner Veltliner Kellerberg Weinviertel DAC

Jugendliche Farbnoten, reife, saftige Frucht, Honigmelone, Birne, am Gaumen saftiger Wein, balancierte Textur, zarter Fruchtschmelz im Finish.

89 Pkt. | 2014 Mischsatz vom Alten Weingarten

Jugendliche Farbnoten, verhaltene Frucht, Dörrobst, Blütenhonig, florale Anklänge, am Gaumen balancierter Wein, markant süßer Fruchtschmelz im Finish.

Historischer Wein: 92 Pkt. | 2011 St. Laurent vom Schatzberg

AWC Vienna – whitebook

90,6 Pkt. | Mischsatz vom Alten Weingarten 2014

88,8 Pkt. | Grüner Veltliner Parapluiberg WV DAC Reserve 2013

87,4 Pkt. | Gelber Muskateller 2014

87,3 Pkt. | Chardonnay Haidberg 2014

VINARIA Weinguide 2016/17 – 2 Kronen

Weniger ist mehr, lautet die fast kokett anmutende Devise, mit der Wilfried Bauer die Weine seines gar nicht so kleinen Betriebes vorstellt. Sprich: lieber weniger Weine auf der Karte, die sich deutlich voneinander unterscheiden, und eine wohl überlegte Auswahl zur Probe.

Würze, Schmelz und Kräuternoten kennzeichnen den Kellerberg, feine Ware, wie ihn der 1994 geborene Jungwinzer kürzestmöglich beschreibt. Die Alten Reben Diermannsee leeren einen Fruchtkorb exotischer Aromen auf den Gaumen, kalkiger Schliff im Ausklang hält alles zusammen. Gleich daneben steht der Riesling, dessen klassisches Sortenbouquet auf einem feinen Gerbstoff- und Mineralikgerüst ruht. Von den Terrassen gegenüber dem Weingut kommt ein duftiger, frucht- und spaßbetonter Muskateller. Erstaunlich zurückhaltend geben sich die aromatischen Sorten im 30 Jahre alten Mischsatz. Der Chardonnay ist ein straff und pointiert zulaufendes Charmebinkerl, bei dessen Verkostung sich Wilfried definitiv als Fan der Feinhefe outet. Der St. Laurent gefällt in seiner unmittelbar ansprechenden, animierenden Art. Den Betrieb gibt es seit 1721 und genauso lange gibt es den Blaufränkisch; wer die Sorte einmal unplugged erleben will, ist bei diesem Wein bestens aufgehoben. Der Schatzberg, eine Cuvée aus internationalen und einheimischen Sorten, wird nur in guten Jahren gemacht, der 2011er steht jetzt perfekt da.

2015 Grüner Veltliner Kellerberg

Kühle, fast ein wenig minzige Aromen, frische Kräuternoten, Schmelz und guter Zug.

2015 Grüner Veltliner Alte Rebe Diermannsee

Ananas, Zesten, geht wunderschön auf; angenehme Länge, sehr viel Wein, kalkiger Schliff im Ausklang.

2015 Gelber Muskateller

Ganz klarer Sortenausdruck; knackige Säure trägt die Aromen bis zum letzten Schluck, traubig, guter Zug, herrliche Fruchtlänge.

2015 Mischsatz

(PB/SB/SÄ/TR 50/20/20/10) Weißburgunder bringt Fülle, Traminer die Würze; feiner Schmelz, gute Fülle, dabei belebend knackig, vielschichtiges Fruchtspiel im Ausklang, sehr viel Wein.

2015 Chardonna

Duftig mit exotischem Einschlag, gelbe, warme Aromatik; knackige Säure, auch dunkle Noten, Karamell, Süßholz, kontrastreich, frühsommerlicher Auftritt mit Schmalz und Zug.

2015 Riesling Diermannse

Florale Aromatik, fleischig, Marille und Pfirsich; Sorte ist feingliedrig getroffen, geht im Süße-Säure-Spiel ein bisschen in die verspielte deutsche Richtung.

2015 Zweigelt Bergsatz

Würzige, klassische Zweigeltfrucht, dunkle Beeren, ein bisschen Teer, Lakritze, Leder; angenehmer Trinkwein, viel Frucht hinter samtigem Tannin.

2015 St. Laurent

Ein bisschen rauchig, selchig; markante Gerbstoffe bei solidem Volumen, sortenaffin, sehr guter Trinkfluss.

2013 Blaufränkisch

Zurückhaltend und ungeschminkt im Duft, sehr würzig; Säure bringt eine Menge Frucht auf den Gaumen, ätherisch, abgebrochene Tannenzweigerl, gelungene Darstellung von Sortencharakter über Verarbeitung, Herkunft, Terroir, back to the roots.

2011 Schatzberg

(CS/ME/SL/BF 40/20/20/20) Hübsche, reife Cabernet-Merlot-Nase, Nuss, Marzipan; fleischige, feste Statur, reife Fruchtsüße, mürbe Gerbstoffe und Fruchtsüße, zeigt bei aller Konzentration eine wunderschöne Leichtigkeit, sehr feiner Wein.

Wirtshausführer 2016, Östrreichs Nr. 1

2 Katzen | Norbert Bauer

Am Weingut Bauer ist immer etwas los – und der Wein ist natürlich immer dabei, ob im Mittelpunkt oder als angenehmer Begleiter. Im Sommer pflegt man das traditionelle Weinleutgeben, zweimal im Jahr heißt es im Rahmen der Aktion Tafeln im Weinviertel Tischleindeckdich im Weingarten, dazwischen gibt es Polt-Wanderungen, Weinpicknicks und vieles mehr – ach ja, und praktischerweise auch gleich die Gästezimmer am Weingut, damit man nicht mehr weit fahren muss. Das empfiehlt sich, denn eine Querverkostung durch das Bauer-Sortiment ist ein ausgedehntes Unterfangen. Beginnend bei leichtem Welschriesling und Veltliner geht es fort mit kraftvollen Lagenweinen und reicht bis zu Granaten wie der Schatzberg Reserve 2011 aus Cabernet Sauvignon, Merlot, Bläufränkisch und St. Laurent. Ein wahrer Schatz von einem Wein mit dunkelbeerig-teerigen Aromen im Duft, einem Hauch von frischer Minze und einer kraftvoll-dichten Struktur am Gaumen – mächtiger Stoff mit Zukunft.

Wirtshauswein: Grüner Veltliner Klassik 2014

Grand Test zum Thema Weinviertel DAC

Dank der Österreichischen Weinmarketing und dem tschechischen Magazin WINE & DEGUSTATION haben wir am Grand Test zum Thema Weinviertel DAC in Prag teilgenommen.

1. Platz | Grüner Veltliner Parapluiberg 2013

Wir freuen uns sehr, dass unser Grüner Veltliner Parapluiberg 2013 in der Kategorie Reserve der 1. Platz zugesprochen wurde. Mehr dazu in der April Ausgabe des Magazins WINE & DEGUSTATION.

NÖ Wein Prämierung 2016

Anlässlich der von der Landwirtschaftkammer Niederösterreich durchgeführten NÖ Wein Prämierung 2016 wurden die Wein von Norbert Bauer prämiert.

Gold | Grüner Veltliner Alte Rebe Diermannsee 2015

Urkunde der Kostkommission.

Finalist | Zweigelt Rosé 2015

Urkunde der Kostkommission.

Savoir Vivre – Sep./Okt. 2016

Savoir Vivre auf Endeckungstour: Unsere Expertenjury hat Weißweine der Jahrgänge 2014 und 2015 getestet. Teilnehmer sind Winzer aus Deutschland, Österreich und Südtirol.

83 Pkt. | Grüner Veltliner Alte Rebe Diermannsee 2015

Nase: Vanille, Honig, Zitrus. Gaumen: Süßer Aprikosensaft, sehr fruchtig und stoffig mit passablem Nachhall.

selection – Das Genussmagazin

Degustationswettbewerb Weine aus Alten Reben 2016

4 Sterne | Grüner Veltliner Alte Rebe Diermannsee 2015

90 Pkt, Marillenton, Kernobst-Töne, cremig, schmelzig, tolle Länge

Eine ausgezeichnete Bewertung mit Urkunde

3 Sterne | Mischsatz vom Alten Weingarten 2015

Eine sehr gute Bewertung mit Urkunde

selection Genussmagazin 02/2016 Seite 24, Seite 25

Best of Riesling 2016

Beim größten Riesling-Wettbewerb der Welt, veranstaltet vom Meininger Verlag unter der Schirmherrschaft des rheinland-pfälzischen Weinbauministers Dr. Volker Wissing, verkostete eine über 100-köpfige Experten-Jury mehr als 2.600 Rieslinge aus 14 Ländern, 3 Kontinenten und aus insgesamt 27 Weinbaugebieten. Die Finalrunde fand vom 7. bis 9. Juni 2016 in Neustadt an der Weinstraße statt.

87 Pkt. | Riesling Diermannsee 2015

Der Wein von Norbert Bauer hat es geschafft, sich unter den besten Rieslingen dieses Wettbewerbs zu platzieren!
Urkunde Best of Riesling 2016

vinaria - 02/2016
Österreichs Zeitschrift für Weinkultur

Sommerwein-Verkostung: Zugelassen zu dieser Probe waren trockene Weine mit maximal 12% Alkohol auf dem Etikett.

14,4 Pkt. | Grüner Veltliner Klassik 2015

Rauchig, tabakig, malzig, auch ein bisschen krautig, weich, rund, ein wenig schwerfällig, zarter Süßeschleier, im Abgang dafür sehr kernig.

vinaria - 06/2016
Österreichs Zeitschrift für Weinkultur

Premium-Grüner Veltliner Jahrgang: 2015 haben die Reben viel Sonne und Wärme abbekommen – mancherorts sogar fast ein bisschen zu viel. Dementsprechend waren die Winzer in diesem Jahr extrem gefordert und folglich hat sich 2015 als Jahr der Profis herausgestellt.

16,2 Pkt. | Grüner Veltliner Alte Reben Diermannsee 2015

Reif, dezent, noble Zurückhaltung, eleganter Ausdruck, frische Wiesenblüten, duftig und transparent, reife Quittenfrucht, heftiger Touch; ungemein saftig beim Entree, viel Frucht, erfrischende Kohlensäure, knackig, lebhaft, schöner Biss, elegant, gebündelt, subtile Länge.
BestBuy bis 10 €

wein.pur – 4/2016

Das Magazin wein.pur testete in einer Verkostung zu Thema Weinvielfalt.Niederösterreich und zum Thema Grüner Veltliner

88P. | Grüner Veltliner Alte Rebe Diermannsee DAC 2015

Pflanzlich, feine Küchenkräuter, gelbe Zucchini und süße Äpfel. Elegant, sehr klassisch und geschmeidig. Gutes Volumen, charmanter Säurebogen, schöner komplexer Charakter, langes Finish.

85P. | Sankt Laurent Schatzberg 2015

Wacholder-Note; hat Pikanz und anregende Säure, Weichselfrucht, gut balanciert, tintige Noten.

Gelber Muskateller Hasenecken 2015