Auszeichnungen 2019

Falstaff Wein Guide 2019/20

Der Winzer Norbert Bauer erzählt mit seinen Weinen die zeitgemäße Interpretation einer langen Tradition – einer Tradition, die auf tiefem Respekt vor dem Gleichgewicht der Natur basiert und auf einer klaren Linie von naturnahem Weinbau mit Wissen, Erfahrung und Gespür. Trauben aus den einzigartigen Lagen, traditionelles Handwerk und die Liebe zum Detail verknüpft mit moderner Technik lassen hier die Ideen des Winzers reifen und die edlen Tropfen jener außergewöhnlichen Weinlinie entstehen, die Norbert Bauer ausmacht. Seit 1721 besteht das Weingut in Jetzelsdorf im Weinviertel bereits und ist damit in 13. Generation das Weingut der Familie. Die Weinviertler Rotweininsel Jetzelsdorf-Haugsdorf ist reich an Licht, Wärme und fruchtbarem Löss. Hier gedeihen die außergewöhnlichen Rotweine an den Hängen des Schatzbergs und der Riede Bergsatz. Die Weißweine bevorzugen ausgeprägtes Lehm-Schotter-Terroir und Urgestein. Sie reifen in den Lagen Haidberg, Diermannsee/Kellerberg und Parapluiberg. Bis zur optimalen Reife ruhen die Weine in den weitläufigen Sandkellern. Der Winzer vertraut auf den Faktor Zeit und greift in den Ausbau der Weine nur sehr zurückhaltend ein. Genussmenschen, welche die Balance von Natur und Winzeratmosphäre mögen, fühlen sich hier in perfektem Einklang aufgehoben. Eintauchen in die besondere Stimmung der Landschaft und die schöpferische Energie, die man hier im Weingut überall spürt – das kennzeichnet eine perfekte Auszeit. Man fühlt sich wohl in den fünf liebevoll ausgestatteten Zimmern, die von Künstler der Region mitgetaltet wurden – und nimmt noch einen guten Schluck der edlen Tropfen in der Genießersuite zu sich, bevor der Tag zu Ende geht.

91 Pkt. | Grüner Veltliner Ried Retzer Parapluiberg 2017

13,5 Vol.%, DV, Stahltank; Leuchtendes Gelbgrün, Silberreflexe. Zarter Vanilletouch unterlegt reife Tropenfrucht, etwas Wiesenkräuter, zart nach Honigmelone und Papaya, kandierte Orangenzesten. Elegant, saftig, integrierte Säurestruktur, zarte Tabakwürze, etwas reife Birnen im Nachhall, kraftvoller Speisenbegleiter.

90 Pkt. | Grüner Veltliner Alte Reben 2018

13,3 Vol.%, DV, Stahltank; Leuchtendes, mittleres Gelbgrün, Silberreflexe. Feine Maracujanoten, etwas gelber Apfel, ein Hauch von Wiesenkräutern. Mittlerer Körper, feine Struktur, extraktsüß nach weißem Steinobst, mineralisch im Nachhall, bereits gut trinkbar.

91 Pkt. | Burgunder Cuvée Grüne Ader 2017 WB/CH

13,4 Vol.%, DV, Barrique; Mittleres Goldgelb, Silberreflexe. Zart nach Mango und Honigmelone unterlegt mit etwas Holzwürze, feiner Blütenhonig, Mandarinenzesten klingen an. Saftig, elegant, feinwürzig, eingebundener Säurebogen, salzig im Nachhall, wird von Flaschenreife profitieren.

89 Pkt. | Riesling Ried Diermannsee 2018

12,3 Vol.%, DV, Stahltank;

91 Pkt. | Schatzberg Rotweincuvée 2015 CS/SL/ME

13,9 Vol.%, NK/NK, Barrique/kleines Holzfass; Kräftiges Rubingranat, violette Reflexe, breitere Randaufhellung. Reife Herzkischen, Nuancen von Zwetschken, zarte Kräuterwürze, ein Hauch von Orangenzesten. Mittlerer Körper, rotbeeriger Körper, feine Tannine, frisch und zugänglich, Vanille im Nachhall, ein vielseitiger Speisenbegleiter.

90 Pkt. | Zweigelt Ried Schatzberg Reserve 2015

13,6 Vol.%, NK, Barrique/kleines Holzfass; Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Zart blumig unterlegte feine Kirschfrucht, ein Hauch von Feigen, einladendes Bukett. Mittlerer Körper, feine Würze, Zitrusnuancen, zarte Tannine, mineralisch, salzig, ein vielseitiger Speisenbegleiter.

Falstaff Rotweinguide 2019

89 Pkt. | Zweigelt Ried Bergsatz 2016

13,5 Vol.%, dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Zarte Kräuterwürze, tabakig, dunkles Waldbeerkonfit, verhalten, etwas Kirschfrucht. Frische Struktur, salzig, rote Kirschen im Abgang, fruchtsüß im Nachhall, bereits gut antrinkbar.

91 Pkt. | Schatzberg Rotweincuvée 2015

13,5 Vol.%, NK, kräftiges Rubingranat, violette Reflexe, breitere Randaufhellung. Reife Herzkirschen, Nuancen von Zwetschken, zarte Kräuterwürze, ein Hauch von Orangenzesten. Mittlere Körper, rotbeeriger Körper, feine Tannine, frisch und zugänglich, ein vielseitiger Speisenbegleiter.

90 Pkt. | Blaufränkisch Ried Gerichtsberg 2015

13,5 Vol.%, NK, kräftiges Rubingranat, violette Reflexe, breitere Randaufhellung. Zart nach Nougat und Dörrzwetschken, ein Hauch von kandierten Orangenzesten, Saftig, rund und harmonisch, rotbeerige Textur, feine Schokoladetouch, bietet unkompliziertes Trinkvergnügen.

90 Pkt. | Zweigelt Ried Schatzberg Reserve 2015

13,5 Vol.%, NK, dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Zart blumig unterlegte feine Kirschfrucht, ein Hauch von Feigen, einladendes Bukett. Mittlerer Körper, dezente Fruchtsüße, zarte Tannine, mineralisch, saltig, ein vielseiteiger Speisenbegleiter.

A LA CARTE 2019

Das traditionelle Weingut liegt im Pulkautal, direkt an der Grenze zu Tschechien, und ist bereits seit 1721 - derzeit in der elften Generation - in Familienhand. Auf vier verschiedenen Großlagen nützen Norbert Bauer und sein Sohn Willy die günstigen Bedingungen der Region. Die engen Kessel mit Sand-Lössböden rund um Haugsdorf eignen sich für Zweigelt, St. Laurent, Blauen Portugieser und den hier selten gewordenen Blaufränkisch. Auch die Weißen kommen nicht zu kurz: Grüner Veltliner, Riesling, Chardonnnay und Co gedeihen am Fuße des Mannhartsberges auf Urgesteinsboden oder im Gut Mittergrabern auf tiefgründigem Löss. Modernes technisches Know-How, verknüpft mit traditionellem Handwerk und langjähriger Erfahrung, ist die Grundlage für hochwertgige Weine. Die Weingärten werden möglichst im Einklang mit der Natur bewirtschaftet.

92 Pkt. | 2015 Blaufränkisch Ried Gerichtsberg

Kräftiger Farbkern, ausgeprägte Nase, Wacholder, Kräuter, rostige Noten, körperreicher Wein, straff, dicht, fester, feinkörniger Gerbstoff, Cranberry im Finish, gute Länge.

92 Pkt. | 2017 Grüner Veltliner Alte Reben Diermannsee

Jugendliche Farbe, einladende Nase, Kumquat, Nashi-Birne, kandierte Orange, feine Würze, körperreicher Wein, balancierte, cremige Textur, feiner Schmelz im Abgang, gute Länge.

91 Pkt. | 2017 Chardonnay Ried Haidberg

Helle Farbe, reife gelbe Frucht, Honigmelone, kandierte Orange, Mandarine, gehaltvoller Wein, balancierte Textur, fruchtig-süßer Schmelz im Abgang, gute Länge.

91 Pkt. | 2017 Mischsatz vom Alten Weingarten

Helle Farbe, fruchtige Noten, Apfel-Quitte, Melone, kandierte Orange, kräftiger Wein, balancierte Textur, fruchiger Schmelz, kandierte Mandeln im Abgang, gute Länge.

90 Pkt. | 2017 Grüner Veltliner Kellerselektion

Blassgelbe Farbe, zart fruchtige Nase, Nektarine, Pfirsich, gelber Apfel, würzige Noten, stoffiger Wein, balancierter Trinkfluss, gut stützende Säure, feiner Schmelz im Abgang.

90 Pkt. | 2017 Riesling Ried Diermannsee

Helle Farbe, ausgeprägte Steinobstnoten, Mandarine, kräftiger Wein, lebendiges Frucht-Säure-Spiel, feiner Schmelz im Abgang, kandierte Ananas und Orange im Nachhall.

Historischer Wein: 91 Pkt. | 2013 Schatzberg Rotweincuvée

VINARIA Weinguide 2019/20 – 2 Kronen

Wir müssen flexibler, pointierter, schlagfertiger werden, so Wilfried Bauers Lehre aus dem Ausnahmejahrgang 2018. Lesebeginn war der 16. August, vier Wochen später war alles im Haus, gelesen wurde nachts und in den frühen Morgenstunden. Aus kühleren Lagen kommt die Kellerselektion, die sich fast von alleine trinkt, die Alte Rebe von Löss ist kräftig, ohne üppig zu sein, und beim Parapluiberg rittern Urgestein und 2000-Liter-Fass um das große Ganze. Mit ihrem hohen Aktivkalkgehalt ist die Ried Haidberg direkt an der tschechischen Grenze ein ideale Burgunderlage, herausgekommen ist ein fruchtbetonter Cool-Climate-Chardonnay. Der Sauvignon zeigt mehr Sorte als im Vorjahr und dem Muskateller steht die halbtrockene Ausrichtung ausgezeichnet. Die Burgunder Cuvée, entstanden in der Ried Haidberg, mit den Reben in Österreich und den Wurzeln in Tschechien, im Keller in Eiche und Akazie vereint, zeigt eine noch recht jugendliche Melange der Sorten, der Herkunft und der Machart. Der Zweigelt ist ein klassischer Weinviertler im besten Sinn, von der Reserve, dem St. Laurent und dem Blaufränkisch stehen die letzten 15er in guter Verfassung im Verkauf, die Nachfolger werden demnächst gefüllt. Der Schatzberg ist ein spannender, fruchtbetonter Bordeauxblend mit nationaler Unterschrift.

Alle Weine zeichnen sich durch ein konsumfreundliches Preis-Genuss-Verhältnis aus.

2018 Grüner Veltliner Kellerselektion

Primärfruchtig, bisschen sauvignonesk, etwas mineralisch, zart vegetabile Würze, der gute Substanz gegenübersteht, gewisse Salzigkeit, einladende Frucht, erfreuliche Länge, fein.

2018 Grüner Veltliner Alte Rebe

Mehr Würze als Frucht, bisschen Lakritze, Schwarztee; viel Substanz, reifes Kernobst, kalkiger Schleier im Hintergrund, solide Länge, deutliches Pfefferl, hübsche exotische Komponenten.

2017 Grüner Veltliner Reserve Ried Retzer Parapluiberg

Straight, reduziert mit tiefgründiger Mineralik, reife Veltlinerwürze von angenehmem Holzton begleitet; vollmundig, kontrastreich, Feinhefe sorgt für Abrundung, Herkunft bleibt der bestimmende Faktor, gute Spannung, noch sehr jung.

2018 Riesling Ried Diermannsee

Ruhig, typische Rieslingfrucht, reifes Steinobst; belebendes Mundgefühl, schönes Süße-Säure-Spiel, leichtfüßig mit festem Grip, Kalk als spannender Gegenpol zum charmanten Zuckerrest (5), Lakritze, Kandis.

2018 Mischsatz vom Alten Weingarten

(PB/CH/SÄ/SB/TR) Spontan angegoren, burgundisch im Duft, dicht, recht saftig; am Gaumen haben die aromatischen Sorten ihren Auftritt, sitzt satt auf, geschliffene Länge.

2018 Chardonnay Ried Haidberg

Reiner Stahl, klassisch, kühl vergoren, zarte Honignoten, Heu, Trockenblumen, kalkige Nase; einladend, fast verführerisch, zart rauchig, schmiegt sich perfekt an den Gaumen, schmeichelnd, extraktdicht mit ausreichend Säure, recht salzig, gute Spannung, lässig.

2018 Sauvignon Blanc vom Urgestein

Dunkle Noten, reife Paprika, griffig, auch am Gaumen guter Sortenausdruck im Wechselspiel mit der steinigen Herkunft.

2018 Gelber Muskateller Terrassenselektion

(halbtrocken) Unaufdringlich präsent; geht am Gaumen in die Vollen, gut strukturiert, klingt lange und trocken aus, appetitlicher, einladender Wein mit Animationsfaktor.

2017 Burgunder Cuvée Grüne Ader

(30CH) Der Weißburgunder stellt seine Nüsse in die Nase, dann kommen vielfältige Chardonnay-Aromen wie Trockenblumen, getrocknetes Steinobst, auch Stein pur; Holz kommt am Gaumen zur Geltung, relativ straff, kalkig-streng, straight.

2016 Zweigelt Bergsatz

Viel Frucht, großes Holz, Weichsel, Mandl, Marzipan; pfiffige Säure, sehr würzig, angenehm griffig, süffig, klare Fruchtzuordnung, animierendes Säurespiel, Cool Climate.

2015 Schatzberg

(CS/ME/BF/SL) Viel Cassis, Hauch Petrol, angenehme Holznoten; schon erste Reife, bleibt immer straff, manchmal unnahbar, schönes Fruchtspiel im Wechsel mit dunkler Schokolade, gelungener Sortenmix, geschliffene Länge.

Wirtshausführer 2019

2 Katzen | Norbert Bauer

Am Weingut Bauer gibt es das ganze Jahr über Veran­staltungen rund um den Wein. Im Sommer pflegt man das traditionelle Wein­leut­geben, zweimal im Jahr heißt es im Rahmen der Aktion Tafeln im Wein­viertel Tischlein deck dich im Weingarten, dazwischen gibt es Polt-Wan­derungen, Weinpicknicks und vieles mehr. Eine Quer­ver­kostung durch das Bauer-Sortiment beginnt bei leichtem Welsch­riesling und Veltliner, geht weiter mit kraftvollen Lagen­weinen und reicht bis zu Granaten wie der roten Schatzberg Reserve oder dem exzellenten Weinviertel DAC Reserve Grüner Veltliner 2016 vom Para­pluiberg. Saftig im Duft mit Aromen von vollreifen, gelben Äpflen und einer intensiven Kräuter­würze zeigt er sich am Gaumen miner­alisch fokussiert, mit eng gestricktem Körper und dezenten, animierenden Gerbstoffnoten. Und wenn es ein bisschen später wird: Schön und komfortabel wohnen kann man am Weingut Bauer auch!

Topwein: Grüner Veltliner Parapluiberg 2016 DAC Reserve

Guter Wein für jeden Tag: Grüner Veltliner Kellerselektion 2017 DAC

Genuss wein.pur Guide 2019/20

Seit 1721 besteht das Weingut Bauer und ist nun in 13. Generation in den Händen der Familie. Junior Willi bringt sich immer mehr ein und prägt die gewisse Handschrift: Eine klare Linie und saubere Frucht, das sind ihre Markenzeichen. 2018 war anstrengend, Frische und Leichtigkeit zu erhalten war das Ziel, wie beim Sauvignon Blanc vom Urgestein bestens gelungen. Schön die Burgundercuvée Grüne Ader mit cremiger Würze und langer Pikanz. Wir finden beim Rotwein unsere Nische. Der konzentrierte Trend ist nicht mehr da, animierenden Trinkspass soll er bieten, wie der Zweigelt Bergsatz. Uns wir sind im Weinviertel mit Blaufränkisch das gallische Dorf, meint Willi Bauer verschmitzt. Das beweist der Blaufränkisch Gerichtsberg (fruchtig, weißer Pfeffer, rauchig, würzig, dunkle Beeren, saftig, Stuktur, engmaschig, straff; lang, pikant). Eine Ankündigung: Das rote Herz folgt bald der grüne Ader nach!

4 Gläser | Burgundercuvée Grüne Ader 2017

4 Gläser | Grüner Veltliner DAC Alte Rebe 2018

4 Gläser | Grüner Veltliner DAC Reserve Parapluiberg 2017

3 Gläser | Chardonnay Haidberg 2018

3 Gläser | Sauvignon Blanc Urgestein 2018

3 Gläser | Zweigelt Bergsatz 2016

4 Gläser | St. Laurent Ried Schatzberg 2015

3 Gläser | Blaufränkisch Ried Gerichtsberg 2015

4 Gläser | Zweigelt Reserve Ried Schatzberg 2015

4 Gläser | Schatzberg Cuvée 2015

3 Gläser | Gelber Muskateller Terassenselektion 2018

3 Gläser | Riesling Diermannsee 2018

3 Gläser | Mischsatz 2018

3 Gläser | Grüner Veltliner DAC Kellerselektion 2018

Genuss | Ausgabe 02/2019 – Riesling aus Österreich

Riesling liegt wieder im Trend. In Zeiten der Klimaerwärmung greifen Weinliebhaber und Winzer immer mehr zum Riesling, der auch in heißen Jahren seine Säure und Frische erhält sowie viel Substanz bei niedrigeren Alkoholweren auf den Gaumen zaubert.

3 Sterne

88 Pkt | Riesling Ried Diermannsee 2017

Getrocknete Mango und Marillen, geriebene Walnüsse; vibrierende Textur, knackige Säure, die den dichten Fruchtscmelz auflockert, Marillen und Zitronengelee, sortentypisch mit Spannung, frisch und lang.

Genuss | Ausgabe 03/2019 – Sommerliche Picknickweine

Neue Energie durchströmt die Natur und auch uns Menschen, man wird aktiver und hält sich mehr draussen in der freien Natur auf. Genau hierhin passen die Weine der heurigen Picknick- und Sommerwein-Trophy perfekt.

3 Sterne

89 Pkt | Riesling Ried Diermannsee 2018

Fein, zart, aber gleich präsent, blütig; mineralische Anklänge, kantig, frische, Säure, guter Zug, harmonisch, schwingt gut; lang, fruchtig, mineralisch. Zungenschnalzer.

3 Sterne

86 Pkt | Mischsatz vom alten Weingarten 2018

Sehr präsenter Traminer, Rosenblätter, Pfirsiche; der Restzucker puffert schön ab. Bleibt lange, seine Kantigkeit verleiht ihm Charakter und Typizität.

3 Sterne

86 Pkt | Rosé Zweigelt Bergsatz 2018

Rauchig, würzig, etwas Paprika; pikant, rauchig, Weichselfrucht, saftiger Zug; mittlere Länge, fruchtig würzig.

selection – Das Genussmagazin

Degustationswettbewerb Weine aus Alten Reben 2019

88 Pkt | Grüner Veltliner Alte Rebe Diermannsee 2018

Urkunde

Degustationswettbewerb Premierenweine/Newcomer

90 Pkt | Burgunder Cuvée Grüne Ader 2017

Urkunde

Degustationswettbewerb Weine aller Art 2019

84 Pkt | Mischsatz vom Alten Weingarten 2018

Urkunde

Degustationswettbewerb Weine für die Grillsaison 2019

85 Pkt | Riesling Ried Diermannsee 2018

Urkunde

selection – Das Genussmagazin – 02-2019

Premierenweine: Unter der Rubrik Premierenweine/Newcommer haben wir wieder Weine getestet, die zum ersten Mal auf dem deutschen Markt angeboten werden. Also entweder neue Rebsortenweine oder Cuvées, die es in dieser Art im Weingut zuvor noch nie gab.

Grüne Ader ist unser grenzgeniales Projekt, Grüne in Österreich und Wurzeln in Tschechien. Riede Haidberg ist die Lage die uns eint und nun wurde die ehemalige gefürchtete Grenzzone zum Grünen Band. Es ist gleichzeitig eine sandige, kalkreiche Burgunderlage und wir wollen das Potential ausschöpfen und mit österreichischer, sprich Weinviertler Handschrift, am internationalen Bankett präsentiern. Grüne Ader ist auch das Symbol für die genussvolle Kontur Österreichs, da jedoch die Denkzentrale noch immer Rot ist, denn keine grüne Ader ohne rotes Herz.

Der Wein besteht aus 70 Prozent Chardonnay und 30 Prozent Weißer Burgunder, beides von unseren ältesten, rund 40-jährigen Rebstöcken. Der Chardonnay war 11 Monate im neuen Barrique aus Eiche, der Weißburgunder ebenfalls 11 Monate im gebrauchten Barrique aus Akazie. Die Handschrift trägt der Wein von unserem Sohn Willy.

90 Pkt | Burgunder Cuvée Grüne Ader 2017

vinaria - 03/2019
Österreichs Zeitschrift für Weinkultur

Rosé-Verkostung: Zugelassen waren Roséweine aus dem aktuellen Jahrgang 2018. Die Weine wurden in vier Vorverkostungen blind verkostet.

15,2 Pkt | Rosé Zweigelt Bergsatz 2018

Eigene Aromatik, Orangen mit Nelken gespickt, Kirschen, Salbei, Blutorangen, ziemlich voll und expressiv, samtige Art, Limo, Minze; Dacapo am Gaumen, sehr spritzig, saftig und merklich fruchtsüß, Unmengen Frucht, fast Keli-artig, auch tropisch, plakativ, aber sehr süffig, ungewöhnlich.

Jungweinatlas 2019: Österreichs umfangreichstes Jungweinkompendium: Gut 5000 Weine von gut 400 Winzern wurde von erfahrenen Vinaria-Redaktionsteam verkostet und die empfehlenswerten Vertreter ausgewählt und detailliert beschrieben.

Grüner Veltliner Kellerselektion 2018

Kräftiges Grüngelb; sauvignonesk, primärfuchtig, etwas mineralisch mit Lagencharakter, zart vegetabile Würze, der eine gute Substanz gegenübersteht, gewisse Salzigkeit, appetitliche, einladende Frucht, trinkt sich von alleine, erfreuliche Länge, fein.

Grüner Veltliner Alte Reben 2018

Mehr auf Würze ausgelegt, ein bisschen Lakritze, Schwarztee; viel Substanz, reifes Kernobst immer mit einer schönen Portion Würze versehen, kalkiger Schleier im Hintergrund, solide Länge, deutliches Pfefferl, exotische Komponenten, kräftig, ohne üppig zu sein.

Grüner Veltliner Ried Retzer Parapluiberg 2017

Reife Veltlinerwürze von angenehmem Holzton begleitet; vollmundig, dann recht straffer Auftritt, kontrastreich, Feinhefe sorgt für Abrundung, Urgestein bleibt der bestimmende Faktor, gute Spannung, noch recht jung.

Riesling Ried Diermannsee 2018

Ruhige, recht typische Rieslingfrucht, reifes Steinobst; angenehmes Rieslingmundgefühl, schönes Süße-Säure-Spiel, leichtfüßig, dennoch fest zupackend, leicht kalkig, spannender Gegenpol zur Süße (5g), sehr charmant mit erster Reife.

Mischsatz vom Alten Weingarten 2018

(PB/CH/SÄ/SB/TR) Burgunder sorgt für Mundgefühl und Rückgrat, bietet den anderen Sorten die Bühne, dicht, recht saftig; am Gaumen haben die aromatischen Sorten ihren Auftritt, geschliffen, sitzt satt auf, gute Länge.

Chardonnay Ried Haidberg 2018

Reiner Stahl, klassisch, kühl vergoren, fruchtbetonte Linie, zarte Honignoten, Heu, Trockenblumen, mit einem deutlichen Touch Kalk schon im Duft; einladend, fast verführerisch, zart rauchig, anschmiegsam, beginnt recht schmeichelnd, dann kommt der Kalk zu seinem Auftritt, salzig, gute Spannung, lässig.

Sauvignon Blanc vom Urgestein 2018

Klassische Aromatik, dunkle Noten, reife Paprika, griffig, guter Sortenausdruck am Gaumen, gutes Lehrbeispiel für Urgestein.

Gelber Muskateller Terrassenselektion 2018

(halbtrocken) Unaufdringlich präsente Muskatellerfrucht; geht am Gaumen in die Vollen, Zuckerrest ist unbedingt nötig, um den Punch auszugleichen, gut strukturiert, klingt trocken aus, sehr appetitlicher, einladender Wein, sattes Aroma, guter Trinkfluss.

Burgunder Cuvée Grüne Ader 2017

(CH/PB) Sattes Gelbgrün; der Weißburgunder stellt seine Nüsse in die Nase, dann kommen vielfältige Chardonnayaromen wie Trockenblumen, getrocknetes Steinobst, auch Stein pur; Holz kommt am Gaumen zur Geltung, relativ straff, kalkig-streng, straight.

Zweigelt Bergsatz 2016

Klassischer niederösterreichischer Zweigelt, viel Frucht, großes Holz, Weichsel, Mandel, Marzipan; pfiffige Säure löst viel Frucht, sehr würzig, angenehm griffig, klare Fruchtzuordnung, gute Struktur, Cool Climate.

Schatzberg 2015

(CS/ME/BF/SL) Viel Cassis, Hauch Petrol, angenehme, reife Holznoten; sehr straff, fast noch unnahbar, schönes Fruchtspiel, kraftvoller Auftritt, dennoch schlank und geschliffen wirkend, dunkle Schokolade, gute Länge, knackige Säure, spanned.

Genuss | Ausgabe 04-05/2019 – Grüner Veltliner Trophy 2019

Eingereicht wurden 169 trockene Stillweine zum Thema Grüner Veltliner bis 12,9 Vol.-%. Verkostet und bewertet wurde Mitte Juni im Verlagsbüro des Magazins durch die Redakteure Siegrid Mayer und Pepe Perez-Ubeda sowei Ressortleiter Alexander Lupersböck.

3 Sterne

89 Pkt | Grüner Veltliner DAC Kellerselektion 2018

Gelbe Birne, etwas Pfefferkorn; spritzig, Grapefruit, straff und pikant; mittellang und würzig.

Genuss | Ausgabe 06/2019 – Die Vielfalt der Weinvielfalt

Willi Bauer entschuldigt sich nach dem ersten Anrufversuch, der wegen Störgeräuschen scheiterte, Ich war grade mit dem Bauernmercedes (= Traktor) auf der Straße unterwegs und konnte nicht stehenbleiben .... Der Mischsatz vom Alten Weingarten ist sein Werk und besteht in der Hauptsache aus Weißburgunder und Chardonnay aber auch Sämling, Sauvignon Blanc und Traminer. Die Burgundersorten geben das Rückgrat, die aromatischen Sorten teilen sich den kleineren Rest und spiegeln den Jahrgang besonders schön wieder. Willi erkärt, wie es zu diesem Sortenmix kam: Mein Großvater hatte ein Faible für aromatische Sorten und vor über 30 Jahren ein paar Reihen von denen gesetzt, aber es war zu wenig, um sie getrennt zu verarbeiten. Mein Vater Norbert hatte dann vor 20 Jahren die Idee, einen Gemischten Satz daraus zu machen, traditionell, mit langer Maischestandzeit und langem Hefelager. Gegen Ende der Gärung impfen wir ihn dann mit neutraler Sekthefe, damit das letzte Gärdrittel rasch abläuft, denn da bremst er sich gerne ein. Nicht einzubremsen ist Willi Bauer, der seine bei Praktika in Kalifornien und Australien gesammelten Erfahrungen nun in den Betrieb einbringt und auf dem Gas bleibt.

4 Sterne

91 Pkt | Mischsatz vom Alten Weingarten 2018

Trophysieger! Blüten, dann duftiger Flieder, exotische gelbe Sternfrucht; salzig, hat viel Tiefgang; gute Länge und ein feiner fruchtiger Ausklang.

Genuss | Ausgabe 06/2019 – Weisse Burgunder - ein Familienfest!

Wo Norbert Bauer, Jetzelsdorf, draufsteht, hatte dessen Sohn Wilfried seine Hand im Spiel. Er ist der älteste Sohn der Rotweinspezialisten Gisela und Norbert Bauer aus dem pittoresken Pulkautal und bringt sich nach der Ausbildung an der Weinbauschule Klosterneuburg mit seinen Erfahungen aus Aufenthalten in Kalifornien und Coonawarra (Australien) derzeit zu Hause ein. Die weiße Cuvée war seine Idee. Chardonnay wie Weißburgunder stammen aus Haidberg, der ältesten Burgunderanlage der Familie. Keine zwanzig Meter vom Weingarten – lehmiger Sand im Kalkstein durchsetzt im Konglomerat – verlief der Eisene Vorhang. Er liegt im Naturschutzporjekt Grünes Band Europa, das ihn auch zum Namen inspirierte. Ich wollte einfach mit diesen Trauben arbeiten, erzählte Wilfried Bauer, der bei seinen Praktika viel Erfahrungen mit Chardonnay sammeln konnte. Mir imponieren die einladende exotische Frucht, der Druck und die Fülle am Gaumen. Augrund der Affinität von Chardonnay zu Eichen kam dieser Teil in 255- bis 300-Liter-Eichenfässer. Beim etwas weniger fülligen Weißburgunder waren es 500er aus Akazien wegen der Nussigkeit – alles reines Bauchgefühl.

4 Sterne

93 Pkt | Burgunder Cuvée Grüne Ader 2017

Trophysieger! Zedernhalz, Eleganz, Orangen und Clementinen, Rosinen, roter Apfel; dicht viel Salz, schöne verspielte Säure, unbelastend aber doch mit Power und Potential; lang, hinten dann rauchig vanillig.