Das Kellerstöckl

Inmitten der Schatzbergweingärten, der die hervorragendsten Rotweinrieden des Weinguts trägt, auf der Königstigeralm steht das Kellerstöckl, das zum Weingut gehört. Benannt ist die Königstigeralm nach einem betagten Zirkustiger, der vor über 100 Jahren seinen Käfig verließ und hier eine kleine Wanderung unternahm. Danach verschwand er auf Nimmerwiedersehen in den Fluren des Weinviertels.

Kellerstöckl

Die Weingartenhütte mit einer gemütlichen Stube gibt es als einfachen hölzernen Unterstand schon seit dem 17. Jahrhundert. Seither hat sich zwar das Gesicht des Kellerstöckls mehrfach verändert; doch mehr auch nicht... Noch heute gibt es keinen Strom, keine Straße führt hierher und nichts stört den weiten Blick über die Rieden. Fragt man die Hausfrau nach dem Schlüssel, erwarten die Gäste ein perfekt kellerkalter Wein und ein reichlich gedeckter Tisch. Aber der Weg hierher will erwandert sein...

Ausgestattet mit B'schoart-Rucksack und Wanderkarte wird man nach einem ausgedehnten Marsch mit einer wunderbaren Aussicht ins Weinland - bei klarem Wetter bis zum Schneeberg belohnt.

Sie wollen das Kellerstöckl genießen?